Rollläden aus Aluminium

Beschreibung

Die von unserer Firma hergestellten Rollläden aus Aluminium sind die optimale Lösung, wenn Sie sowohl über Einbruchsschutz, als auch über Witterungsschutz verfügen wollen und gleichzeitig Verschattungsprobleme lösen möchten. Der hohe Schutz gegen Einbruch ist vom Verband der deutschen Versicherungsgesellschaften zertifiziert.

Unsere Rollläden sind langfristig sehr stabil und bieten einen hohen Schutzgrad bei der Einwirkung der externen Faktoren und eine hohe Lebensdauer.
Der Sonnenschutz ist sehr hoch, da das Durchdringen des Lichtes komplett verhindert werden kann wenn die Rollläden ganz geschlossen sind.

Die thermische Isolierung ist sehr gut, dank des Polyurethanschaums aus dem Inneren der Lamelle. Es gibt mehrere Arten von Lamellen je nach der gewünschten Auswirkung und der Größe der Oberfläche.

Sowohl der absolute Sonnenschutz, als auch der Einbruchsschutz, die verschiedenen Betätigungsvarianten, die weite Farbauswahl, alle dienen zur Erfüllung der höchsten Anforderungen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dokumentation
Wenige Produkte für Ihre Wohnung können sich mit so vielen unbestreitbaren Eigenschaften vorzeigen, wie die Rollläden aus Aluminium. Folglich die wichtigsten Eigenschaften:

  • Verhindert indiskrete Blicke
  • Bietet Sonnenschutz
  • Schutz gegen Witterungen
  • Hohe akustische Isolierung
  • Hohe thermische Isolierung
  • Sicherheit gegen Einbrüche
  • Möglichkeit der Einstellung des Lichtes und wenn notwendig der Dunkelheit
  • Dauerhafte Bestandheit, hohe Widerstandskraft
  • Variierte Farbauswahl
  • Hohe Handhabung
  • Antriebsmöglichkeit
  • Kann mit eingebautem Mückengitter versehen werden
  • Leicht zu Säubern

Vorhandene Varianten:

  • a. Rollläden VARIMAX mini
  • b. Rollläden VARIMAX maxi

Eigenschaften der verwendeten Materialien

Lamellea :

a. VARIMAX mini

  • Material Lamelle: CD 142 gerolltes eloxidiertes Aluminium, injektiert mit isolierendem Material.
  • Breite der Lamelle: 42mm.
  • Dicke der Lamelle: 8,50mm.
  • Spezifisches Gewicht: 3,50Kg/m2
  • Maximalle Breite: 3,00m
  • In maximaller Länge : 4,00m
  • Maximalle Oberfläche : 7,00m2
  • Herkunft der Lamelle: Import Deutschland.
  • Farben der Lamellen: Auf Anfrage aus einer weiten Farbpalette. (auf Lager: weiß dunkelbraun, grau, Holzfarbe)

Durchmesser des Rollos


  • Material Lamelle: CD 137 gerolltes eloxidiertes Aluminium, injektiert mit isolierendem Material.
  • Breite der Lamelle: 37mm.
  • Dicke der Lamelle: 8,50mm
  • Spezifisches Gewicht: 3,00Kg/m2
  • Maximalle Breite: 3,50m
  • In maximaller Länge : 4,00m
  • Maximalle Oberfläche : 6,00m2
  • Herkunft der Lamelle: Import
  • Farben der Lamellen: Auf Anfrage aus einer weiten Farbpalette (auf Lager: weiß dunkelbraun, grau, Holzfarbe)

Durchmesser des Rollos

b. Maxi VARIMAX

  • Material Lamelle: CD 400 gerolltes eloxidiertes Aluminium, injektiert mit isolierendem Material.
  • Breite der Lamelle: 51mm.
  • Dicke der Lamelle: 13,5mm.
  • Spezifisches Gewicht: 4,20Kg/m2.
  • Maximalle Breite: 3,50m
  • In maximaller Länge : 3,50m
  • Maximalle Oberfläche : 8m2
  • Herkunft der Lamelle: Import Deutschland.
  • Farben der Lamellen: Auf Anfrage aus einer weiten Farbpalette (auf Lager: weiß dunkelbraun, grau, Holzfarbe)

Durchmesser des Rollos

Rollladenkasten:

  • Material: Lackiertes Aluminiumblech.
  • Farben für den Kasten: Auf Anfrage aus einer weiten Farbpalette.
  • Abmessungen: Höhe: 12.5 oder 20,5 c
  • Länge: 35 – 300cm.

Der Kasten erlaubt den Einbau entweder bei im Bau befindenden Gebäuden, oder bei den fertig gebauten Gebäuden (die nicht mit einem Kasten für das Aufrollen des Rollos vorgesehen sind). Die Kastenart wird je nach den Abmessungen der Rollläden und der Eigenschaft der Anwendung ausgewählt.

Verwendete Kastenarten

Kastenabmessungen

 

1. Variante VARIMAX Clasic

Dies ist der klassische Kasten, der die Achse beinhaltet, um welche sich die Lamellen aufrollen und ist für die Außenmontage vorgesehen.


 

 

 

 

 

Ständig werden Kästen der Art RV-137, RV-165, RV-205 verwendet.

Kastenabmessungen

 

 

 

 

 

2. Variante PROTHERMA

Dieser Kasten ist in der Wand eingebaut und wenn die Rollläden hochgezogen werden, ist die Existenz des Kastens unsichtbar.


3. Variante VIVENDO

Ist eine Kastenrat, die eine abgerundete Form hat, wobei sich diese in mehreren Fällen dem Stil Ihrer Wohnung anpasst.


 

 

 

 

Alle oben genannten Kästen können beim ganzen Sortiment von Rollläden VARIMAXX, sowohl in der Variante mini, als auch maxi, aber auch als Variante mini mit Mückengitter verwendet werden.

Die Auswahl der Kastenart, je nach der Lamellenart, der verwendeten Achse und der Breite des Rollos wird in der folgenden Tabelle wiedergegeben.


Gleitführungen Rollläden:

Material: Extrudiertes Aluminium, vorgesehen mit Dichtung oder Dichtbürste, sowohl auf der Innenseite, als auch auf der Außenseite.
Farben der Gleitführungen: Auf Anfrage aus einer weiten Farbpalette (auf Lager: weiß, dunkelbraun, grau)
Maximalle Länge: Hängt von der Abmessung des Rollladens ab (aber nicht länger als 4 lm, bei VARIMAXX mini und 3 lm bei VARIMAXX maxi).

Die verwendeten Gleitführungen erlauben die Befestigung des Rollos sowohl am Fensterbalken, als auch am Fensterrahmen (hängt von den Montagebedingungen ab).
Die Nutzung von Zwei-Kammer-Gleitführungen erlaubt das “Verstecken” und die Abdeckung des Schraubenkopfes und folglich ist dieser kein Aspekt mehr, der die Ansicht des Rollladens verschlechtert und verhindert das “Hängen bleiben” von den beweglichen Elementen des Rollos.

Die Dichtung oder die Dichtungsbürste hat die Rolle eine gute Abdichtung zu verschaffen, aber auch ein einfaches Gleiten der Lamellen, dank der Senkung der Reibung zwischen den Lamellen und der Gleitführungen, zu versichern. Ebenso mindert die Dichtung oder die Dichtungsbürste den Lärm der Rollläden.

Verwendete Gleitführungsarten:

1. Varimaxx mini

 

 

 

 

 

2. VARIMAXX mini mit eingebautem Mückengitter

 

 

 

3. Maxi Varimaxx

 

Im Falle der Variante VIVENDO kann auf der Gleitführung ein Abrundungsprofil angebracht werden und so wird der äußerliche Aspekt verändert.

Blockierungseinheiten

Die Versicherung einer zusätzlichen Sicherheit ist eines der Vorteile der Nutzung der Aluminiumrollos.
Im Allgemeinen kann jedes Rollo des Sortiments VARIMAXX, in der Standardvariante, in geschlossener Position blockiert werden. Die Blockierung wird mit Hilfe der elastischen Lamellen durchgeführt, die die Lamellen des Rollos an der Achse befestigen. Wenn das Rollo von außen angehoben wird, bleiben die elastischen Lamellen im Rollladenkasten “hängen” und die Lamellen können nicht mehrt angehoben werden. Dank der Tatsache, dass in der Breite des Rollladens nicht immer ein Multiplikator der Breite einer Lamelle ist, ist es möglich, dass meistens die Rollläden höchstens eine Lamellenbreite angehoben werden können. Dies kann sehr störend sein und deswegen werden besondere Sicherheitseinheiten verwendet.

Es gibt mehrere Einheiten durch die das Rollo ganz in geschlossener Position blockiert ist, wobei dieses nur von Innen zum Anheben freigelassen werden kann. Das einfachste Blockiersystem ist das System mit Stiften in der Schließleiste.
Dieses Systeme benützt zwei Stifte, die im Bereich der Schließleiste gleiten. Wenn die Blockierung des Rollos in geschlossener Position gewünscht wird, werden die zwei Stifte seitlich geschoben, diese gleiten und dringen in die Öffnungen aus der Unterseite der Gleitführungen. Wenn die Freilassung gewünscht wird, werden die beiden Stifte nach innen gezogen, die Schließleiste wird freigelassen und das Rollo kann hochgezogen werden.
Der Vorteil dieses Systems ist, dass es einfach ist, also auch einen niedrigen Preis hat.
Die Nachteile der Nutzung dieses Systems entstehen aus der Tatsache, dass die Betätigung des Rollos von Innen nicht gleich zur Freilassung des Rollos führt (Freilassen, ein separates Verfahren, muss vor dem Anheben des Rollos gemacht werden).

Die Nachteile dieses Blockiersystems führt zur Nichtempfehlung im Falle er elektrisch angetriebenen Rollos. Praktisch kann in diesem Fall ganz einfach die Anhebung des Motors betätigt werden, wobei das System nicht freigelassen ist und auf jeden Fall wird das Rollo beschädigt.
Ein zweites Sicherheitssystem hat die Bezeichnung GARANT.

Dieses System verwendet ein Mechanismus, das sich an der ersten Lamelle des Rollos befindet. In der geschlossenen Position des Rollos treten die beweglichen Elemente des Blockiersystems im Bereich der Blockierung der Gleitführungen ein und verhindern das Hochheben des Rollos. Wenn die Achse dreht wird (was nur von Innen möglich ist), mit Hilfe der Handbetätigung oder der elektrischen Betätigung, ziehen sich die beweglichen Elemente des Blockiersystems in die erste Lamelle zurück und erlauben das Hochziehen des Rollos.

 

Der Vorteil dieses Systems ist, dass es sowohl bei der Variante mit Handbetätigung, als auch bei der Variante mit elektrischer Betätigung ohne Probleme verwendet werden kann.
Der Nachteil ist die Tatsache, dass dieses System sehr komplex ist und dass die Betriebseinstellung etwas mühevoller ist.

Ein drittes System ist die Einheit SOMFY, die nur bei Rollos mit elektrischer Betätigung oder Handbetätigung mit Kurbel verwendet werden kann (nicht bei denen mit Handbetätigung mit Band). Wenn das Rollo in die unterste Position kommt, wird die Achse blockiert und der Mechanismus wird leicht überfordert. Wenn das Rollo angeschoben wird um angehoben zu werden, überschlägt sich das Blockiersystem und kann nicht mehr hochgezogen werden (solange die Achse starr ist). Wenn das Rollo von Innen angehoben wird, also dreht sich die Achse, wird der Mechanismus freigelassen und das Rollo funktioniert normal.

Der Vorteil dieses Systems ist, dass es sehr einfach ist und dass dieses leicht einzustellen ist und leicht funktioniert. Der Hauptnachteil ist, dass dieses System nicht bei den Rollläden mit Handbetätigung auf Bändern verwendet werden kann.

Falls das Betätigungssystem elektrisch ist und ein zusätzliches Blockiersystem verwendet wird, kann die Sicherheit der Rollläden leicht erhöht werden, durch Nutzung von zentralisierten und programmierbaren Steuersystemen.

Durch die Nutzung eines solchen Steuersystems kann der Eigentümer einer Wohnung sicher sein, dass alle Rollläden seines Hauses durch einen einzigen Knopfdruck geschlossen werden und falls er es möchte, können sich die Rollos programmierbar schließen und öffnen.

Bedienungssystem

Das Bedienungssystem wurde so erschaffen, dass es eine einfache und nicht anstrengende Bedienung versichert. Ebenso erlaubt das Konzept des Bedienungssystem die Anpassung dieses sowohl an den Rollläden, die in Kästen auf Höhe der Fassade eingebaut werden, als auch an die Rollläden mit eigenem Kasten.

Je nach dem Gewicht des Rollos kann das Betätigungssystem mit Bändern, Zahnstange oder elektrischem Motor sein, um eine einfache Bedienung zu versichern.
Das elektrische Betätigungssystem ist über allen anderen Systeme, weil es eine sehr einfache und vereinfachte Bedienung bietet und komplexe Bediensysteme integriert werden kann.
Ebenso kann die Bedienung des elektrischen Systems nicht nur mit Hilfe eines einfachen Schalters gemacht werden, sondern auch mit Hilfe einer Fernbedienung oder eines programmierbaren Systems.

© Copyright Vorhänge Jalousien Rumänien - - 2017
Design by Design by Lambrino Mihai Site development realizare site-uri Timisoara